Sie sind hier: Presse » Wieder loslegen...
Sonntag, 22. Juli 2018

„Endlich können wir wieder loslegen“

Presseartikel: WN | 20.06.2007

Möbelbrücke feierte Neueröffnung

-bme- Greven. „Das sind etwas mehr als drei Meter, das würde an die Wand passen“ – das Pärchen in den mittleren Jahren ist ganz in seine Überlegungen vertieft. Die Beiden stehen nachdenklich vor einer weißen Küchenanrichte, die in der neuen Verkaufshalle der Möbelbrücke an der Mühlenstraße steht und dort auf Käufer wartet. Dass heute hier die offizielle Neueröffnung der Möbelbrücke stattfindet, haben sie nur am Rande wahrgenommen. Ihnen geht es mehr darum, ein paar günstige Möbelstücke für ihr Zuhause zu ergattern.
 
Ulrich Sokoll Projektleiter der Möbelbrücke in Greven, die von der evangelischen Jugendhilfe Münsterland getragen wird, sieht sich und seine Arbeit bestätigt. „Ich bin froh, dass wir nun wieder loslegen können. Es gibt in Greven einen großen Bedarf an günstigen Gebrauchtmöbeln. Wer von Hartz IV lebt, kann sich nun mal keine neuen Möbel leisten.“

Seit Januar haben die insgesamt 16 Arbeitslosen, die bei der Möbelbrücke eine neue Aufgabe gefunden haben, am Um- und Ausbau der ehemaligen Lagerhalle auf dem Wissing-Gelände gearbeitet. „Wir haben die Halle praktisch vollkommen entkernt und dann für unsere Zwecke ausgebaut“, erzählt Sokoll und zeigt stolz auf die Fotos an der Wand, die von der Umbauphase zeugen.

Mit Grillwürstchen, Waffeln und einer Verlosung wurde gestern nun der Neustart ganz offiziell eingeläutet. Und nebenbei auch Möbel verkauft – so wie die weiße Küchenanrichte, an der bereits ein „Verkauft-Schild“ klebt.

Ulrich Sokoll und seine Kollegen von der Möbelbrücke hatten gestern zur offiziellen Eröffnung in die neue Verkaufshalle geladen. Foto: bme